Gespräche mit vier Händen im Mund

Amalgan geht ja niemals kaputt – die halten ja ewig die Füllungen. Es sei denn man bekommt nach dem Zahnarztwechsel folgende Frage:

„Haben Sie öfter Kopfschmerzen und Nackenbeschwerden?“

Diese Frage habe ich vor 2 Jahren gehört und mir danach angehört, daß meine Zähne wohl sehr leiden müssen. Da mir mein Zahnarzt in den 10 Jahren davor niemals auch nur irgendwas in dieser Richtung erzählt hat, habe ich das nicht geglaubt. Auch weil ich viele Jahre mit einer Knirscherin zusammen war und diese Geräusche hätten nach meinem Gefühl unser komplettes Haus wecken müssen.

Die grüne Hulk-Knischerschiene habe ich dann auch ganz schnell vergessen und mir im letzten Jahr wohl ein paar Füllungen kaputt geknirscht. Die werden jetzt getauscht und ich frage mich wie irre ich gewesen bin das früher ohne Betäubung durchzustehen.

Und ich finde es immer wieder klasse, wie viele Fragen man gestellt bekommt, wenn man vier Hände im Mund hat. Und speziell mit Betäubung kann man dann echt viel sinnvolle Dinge von sich geben.

Das erinnert mich an einen Abend in meiner späten Jugend als mich der damalige Zahnarzt fragte.

„Und, hast Du heute abend noch was vor?“ 

Ich muss wohl nein gesagt haben, 30min später waren beide oberen Weißheitszähne draussen und ich mir lief etwas Blut aus den betäubten Mundwinkeln, als ich mir die Jacke angezogen habe. Sowas würde heute bestimmt nicht mehr passieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s