peinliche Väter :)

Man entwickelt ja ein paar Verhaltensweisen, die den eigenen Kindern helfen sollen, sich von zu Hause ohne schlechtes Gewissen abzunabeln.

  • lauthals singen von aktuellen Chartsongs in Gegenwart von Freunden,
  • Luftschmatze zuhauchen, wenn es morgen zur Schule geht,

Aber mein neuer Favorit ist folgender. Ich betrete den Raum mit dem Familiencomputer und werde vom dort sitzenden Computerexperten zurechtgewiesen:

„Papa, jetzt sei doch mal leise – ich bin im Teamspeak.“

In meinen Kopf laufen die Situationen von früher ab. Kinder, die in Telcos platzen oder bei wichtigen Telefonaten quer durch das Haus den Erfolg Ihres Verdauungsprozesses feiern. Und ich frage dann:

Mit wem denn?“ – er kann das beginnende Lächeln, welches langsam in ein teuflisches Grinsen übergeht nicht sehen. Und dann ruft es aus mir heraus:

„Hallo Freunde von XXX, wo seid Ihr denn, ich kann Euch gar nicht sehen? Seid Ihr da drin – im Computer?“

… komisch er reagierte nach dem 3. Mal recht genervt …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s