Weihnachten / 1. Feier geschafft

Man nehme Kinder und Eltern sowie leckere Dinge und sperre diese Tatsachen in einen Raum. Nach der Eröffnung des Buffets und dem ersten Abfräsen sind die Hauptakteure verschwunden und die Eltern sitzen auf den kleinen Stühlchen ganz alleine und verloren da. Ab und zu kommt ein Kind vorbei und wirft leicht angeschwitzte  Kleidungsstücke auf das passenden Elternteil (das ist dann die Kleiderständerphase).

Die Stimmung und Lautstärke steigt parallel zum Blutzuckerspiegel und dem Bewegungsdrang der Kinder. Erste beiläufige Blicke der Eltern richten sich auf die Uhren um die verbleibende Restzeit zu erspähen. Man will ja jede Minute geniessen (das ist dann die Halbzeit).

Zwischen Weihnachtsliedern mit allen! Strophen und dem ersten Waten oder Staken über den krümelbedeckten Fußboden (Ist das Schokolade) beginnt plötzlich das Aufräumen und nach 120min Weihnachten Vollgas ist der Spuk leider schon wieder vorbei. Bis zum nächsten Jahr oder Kind.

Aber diesmal hat es wirklich Spass gemacht. Ehrlich, wirklich … ohne Fingerkreuzen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s