social networks

Ich nutze soziale Netzwerke primär zur gezielten Wissenaquise oder zur persönlichen Erheiterung. Daher ist die meine _persönliche_ Einschätzung der Netze, die ich nutze. Die Auflistung folgt in der Reihenfolge, wie ich diesen Netzen beigetreten bin:
Xing/OpenBC: Der Dino unter den Netzwerken. Wichtig um schnell Kontakt zu Kontakten in DACH zu finden. Interessanterweise kommen hier die meisten sinnvollen Kontakte zustanden, die man dann woanders wiedertrifft.

twitter: Mein Lieblingsdienst, der nach meiner Einschätzung am schnellsten Informationen verbreiten kann. Hier gelangt man schnell ins Hintertreffen. Die meisten Sachen sind ja auch gezwitschert. Absolute Pflicht sind der_handwerk und IngeMeisel. Wäre ich jünger und ein Groupie, dann würde ich mir ein Kunde von den beiden wünschen.

Facebook: Hier bin ich nur noch aus dienstlichen Gründen vertreten. Es gibt immer Gruppen, wo man spannende Kontakte knüpfen kann.

linkedin: Hier gibt es unglaubliche gute Gruppen, wo man auch viele Supportdinge geklärt bekommt. Speziell mit Leuten aus US+EMEA findet man hier schnell Kontakt.

google+: Hier kann man viele spannende und lustige Sachen lesen und sehen. Ist definitiv mehr mein Ding als Facebook.

VZen: Finde ich persönlich sehr unspannend

Advertisements

Ein Gedanke zu “social networks

  1. Mein erstes Mal war bei mySpace, als es noch cool war (war es das jemals, wird es das wieder sein?).
    Danach hab ich mit studiVZ Erfahrungen gesammelt und bin schnell zu Facebook geflüchtet. Vom Regen in die Traufe?!
    Leider hängen die meisten meiner Bekannten immer noch dort rum. Oder besser: Gott sei Dank.
    google+ nutze ich seit Anbeginn des Dienstes. Was mich bei google+ stört, ist, dass man langsam merkt, wie Otto-normal Zugang zu dem Netzwerk findet. Die Kommentare und Posts im Facebook-Stil nehmen zu.
    Dennoch mag ich, wie die Nutzer bei google+ miteinander interagieren. Es wirkt irgendwie nicht so gossenhaft, wie Facebook.
    twitter ist ein guter News- Aggregator und sorgt bei mir auch gerne mal für einen YMMD-Effekt.
    linkedin und Xing hab ich mal ausprobiert, konnte mich aber nie damit anfreunden. Da fehlt wohl einfach der Verwedungszweck.
    Ach und dann ist da ja Diaspora… die Totgeburt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s